Pilze in Hessen

Herzlich willkommen bei den Pilzen Hessens!

Hessen gehört zu den waldreichsten Bundesländern Deutschlands und zeichnet sich durch klimatisch sehr unterschiedliche Regionen aus. Große Mittelgebirgsbereiche mit eher kühlem und feuchten Klima wie etwa die Rhön stehen dem warmen, trockenen Rhein-Main-Gebiet entgegen. Entsprechend hoch ist die zu erforschende Artenvielfalt der Pilze! Derzeit sind in den dargestellten Kartierungsdaten 2974 Arten erfaßt.

Die über 100 000 Funddaten sind ein Gemeinschaftswerk von mehr als 100 ehrenamtlichen Kartierern, von denen einige nahezu 50 Jahre Daten gesammelt und an die Deutsche Gesellschaft für Mykologie weitergegeben haben. Besondere Verdienste haben sich dabei Helmut Sandau (Steinbach) und Ursula Bock (Kassel) erworben, die insgesamt 68 000 Funde gemeldet haben, viele davon selbst gesammelt und auch bestimmt.

Viele Funde stammen auch von in den Nachbarländern  ansässigen Kartierern. Besonderer Dank gilt dabei dem Mykologischen Arbeitskreis Rhein-Neckar mit Horst Staub, Georg Adler und Dagmar Gödert. Die ältesten Datensätze der Hessenkartierung datieren aus dem Jahr 1870 und wurden aus Werken von Leopold Fuckel, einem der bedeutendsten deutschen Mykologen, recherchiert.

Die Daten werden von der Landeskoordinatorin der DGfM gepflegt und kontinuierlich erweitert. Sie freut sich über ein Feedback zur Website und ganz besonders über interessante Funde und Bilder von Pilzen: Hessen.Kartierung@email.de

In Hessen sind folgende Pilzvereine und mykologische Gruppen aktiv, von deren Exkursionen viele Kartierungsdaten stammen:

  • Rhein-Main-Gebiet:     

Pilzfreunde Südhessen Sulzbach e.V., Sulzbach/Taunus

http://pilzfreunde-sulzbach.jimdo.de

  • Odenwald und Bergstraße:

Verein der Pilzfreunde und Naturschützer e.V., Zwingenberg

www.pilzfreunde-odenwald.de

  • Bad Laasphe:   

Freunde und Förderer der Pilzkunde e.V. (Förderverein des
Pilzkundlichen Museums Bad Laasphe)

http://www.pilzmuseum.de    

  • Überregional:

Interessengemeinschaft für Naturschutz und Pilzkunde e.V., Bad Dürkheim

http://www.ipn-ev.de/

 

Mykologischer Arbeitskreis Rhein-Neckar/Mannheim

www.mak-rn.de 

 

Fachgruppe Mykologie Bingen-Gaulsheim

http://NABU-Rheinauen.de

 

An drei hessischen Universitäten gibt es Lehrstühle für Mykologie:

  • Goethe Universität Frankfurt am Main:

 

Institut für Ökologie, Evolution und Diversität

Abteilung Mykologie

Prof. Dr. rer. nat. Meike Piepenbring

http://www.bio.uni-frankfurt.de/43924404/ak-piepenbring

Prof. Dr. Marco Thines

http://www.bik-f.de/root/index.php?page_id=446

  • Phillipps Universität Marburg:

Fachgebiet Spezielle Botanik und Mykologie

Prof. Dr. Gerhard Kost

https://www.uni-marburg.de/fb17/fachgebiete/botanik_mykologie/mykologie/mitarbeiter

  • Universität Kassel:              

Fachgebiet Ökologie

Prof. Dr. Ewald Langer

http://www.uni-kassel.de/fb10/institute/biologie/fachgebiete/oekologie/startseite.html